Samstag, 16. März 2019

EU-DSGVO - Transparenz bei den Daten ist Trumpf

Die seit Mai 2018 anzuwendende EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) enthält viele Vorgaben für den Datenschutz. Gemeinsam ist ihnen: Man muss zunächst einen Überblick darüber haben, welche zu schützenden personenbezogenen Daten vorhanden sind. Wie aber gewinnt man die notwendige Übersicht?


Unternehmen müssen wissen: Wo sind die Daten?


Die EU-DSGVO enthält eine Reihe von Rechten für die Betroffenen, deren personenbezogenen Daten verarbeitet werden. Es bestehen Informationspflichten bei der Datenerhebung, Auskunftsrechte, Rechte auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung und Datenübertragbarkeit, Widerspruchsrechte, und es gibt das Recht, nicht einer automatisierten Einzelentscheidung unterworfen zu sein. Bevor ein Unternehmen aber diese Pflichten und Rechte umsetzen kann, muss es wissen, wo es welche Daten von welchen Betroffenen zu welchem Zweck verarbeitet.

EU-DSGVO - Transparenz bei den Daten ist Trumpf
EU-DSGVO - Transparenz bei den Daten ist Trumpf


Genau hier haben viele Unternehmen Probleme: Als größte Herausforderung sehen die deutschen Unternehmen dabei die Anforderungen des Artikels 17 (Recht auf Löschung/Vergessenwerden; 63 Prozent). Der Grund hierfür sind nicht nur die Schwierigkeiten, Daten sicher und vollständig zu löschen. Vielen Unternehmen fehlt die Übersicht, wo denn die Daten überhaupt sind.



Montag, 18. Februar 2019

Datenschutzkonformes digitalisiertes Bewerbermanagement gemäß EU-DSGVO in 6 Schritten

Seit Inkrafttreten  der EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) am 25. Mai 2018 wirkt sich diese umfangreich auf beinahe alle Geschäftsprozesse aus. Dabei ist in den meisten Unternehmen die Personalabteilung besonders betroffen. In kaum einer anderen Abteilung werden so viele besondere personenbezogene Daten erfasst, gespeichert, bearbeitet und weitergegeben.


Wir zeigen Ihnen hier, wie Sie in Ihrem Unternehmen in nur 6 Schritten ein Bewerbermanagement aufbauen, das den Ansprüchen des Datenschutzes genügt und sich damit einen Vorsprung im Kampf um Fachkräfte verschaffen.

Vorteile eines datenschutzkonformen digitalisierten Bewerbermanagement gemäß EU-DSGVO

Schritt 1: Eingang von Bewerbungen


Bereits beim Empfang der Bewerbungsunterlagen sind Unternehmen verpflichtet, dem Bewerber möglichst sichere Übertragungswege bereitzustellen. Solange beispielsweise keine verschlüsselte E-Mail-Kommunikation und kein sicheres Online-Tool bereitgestellt werden, tut das Unternehmen gut daran, auch Bewerbungen per Post zu akzeptieren...

Samstag, 2. Februar 2019

Immer wieder Ärger mit E-Mail-Verteilern - Achtung Bußgeld!

Praktikanten passiert es, erfahrenen Mitarbeitern allerdings auch: Eine größere Zahl von Adressaten soll parallel eine inhaltlich identische Mail erhalten. Der Versand erfolgt versehentlich so, dass jeder Empfänger alle anderen Adressaten sehen kann. Ein klarer Verstoß gegen den Datenschutz! Manchmal verhängt die Datenschutzaufsicht auch ein Bußgeld gegen den „Täter“. Lesen Sie, wie sich solche Pannen leicht vermeiden lassen!


Erst denken, dann klicken!


Wie so oft sollte es schnell gehen. Der Kunden-Newsletter war diesen Monat sowieso schon spät dran. Also schnell einen früheren Text für die Mail an die Kunden herüberkopiert, ihn inhaltlich leicht angepasst, den Newsletter angehängt und dann hinaus damit!

Immer wieder Ärger mit E-Mail-Verteilern - Achtung Bußgeld
Immer wieder Ärger mit E-Mail-Verteilern - Achtung Bußgeld!


Schon nach wenigen Minuten kam der erste Anruf. Ein Kunde war stocksauer und beschwerte sich: „Wie kann es sein, dass auch alle anderen Newsletter-Empfänger sehen können, dass ich den Newsletter beziehe?“ Die ehrliche Antwort wäre gewesen: Die Aushilfe hat aus den drei Möglichkeiten der Adressierung leider die falsche ausgewählt und mit dem Cc-Feld gearbeitet!

Dienstag, 29. Mai 2018

Die EU-DSGVO und Daten auf Papier

Der Datenschutz soll uns vor „Gefahren der EDV“ bewahren – so hört man es häufig. Dabei gehen von Daten auf Papier oft viel größere Risiken für den Schutz personenbezogener Daten aus. Deshalb gilt die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) auch für Daten auf Papier.


EDV = böse, Papier = harmlos?


Sie wollen nicht glauben, dass Daten auf Papier für den Datenschutz gar nicht so harmlos sind?

Schützen Daten auf Papier vor den Pflichten der EU-DSGVO

Dann stellen Sie sich einfach zwei Fragen:

Dienstag, 17. April 2018

GoBD & EU-DSGVO - Worauf Sie bei der Aufbewahrung Ihres elektronischen Schriftverkehrs achten müssen

Elektronische Dokumente wie z.B. E-Mails können Geschäftsbriefe oder Handelsbriefe darstellen und damit auch steuerrechtlich von Bedeutung sein. Jeder Kaufmann ist gemäß §§ 238 Abs. 2 und 257 Abs. 1 Nr. 3 HGB verpflichtet, eine mit dem Original übereinstimmende Wiedergabe der abgesandten Handels- und Geschäftsbriefe (Kopie, Abdruck, Abschrift oder sonstige Wiedergabe des Wortlauts auf einem Schrift-, Bild- oder anderen Datenträger) zurückzubehalten und - geordnet - aufzubewahren. § 257 Abs. 1 Nr. 2 HGB regelt dies auch für empfangene Handelsbriefe.


Definition des "Handelsbriefes". Was fällt alles unter diese Bezeichnung?


Laut § 257 Abs. 2 HGB sind alle Schriftstücke gleichbedeutend mit Handelsbriefen, die ein Handelsgeschäft betreffen. Gemäß § 257 Abs. 3 HGB können mit Ausnahme der Eröffnungsbilanzen und Abschlüsse diese Unterlagen auch als Wiedergabe auf einem Bildträger oder auf anderen Datenträgern aufbewahrt werden. Diese müssen allerdings den „Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff“ (GoBD) entsprechen....


GoBD & EU-DSGVO - So bekommen Sie die E-Mail-Flut in den Griff



Montag, 30. Oktober 2017

QUALITYLAND - Buchempfehlung von yourIT für Digitalisierungs-Verantwortliche

Ich war in den letzten 2 Wochen viel mit dem Auto durch Deutschland unterwegs - in Sachen "Digitalisierung". Auf der Suche nach einem Hörbuch, das mir die Fahrten erträglicher macht, bin ich auf QUALITYLAND gestoßen. Was soll ich sagen: Die 7 CDs haben mich total in Ihren Bann gezogen. Daher hier meine Buchempfehlung - vielleicht als Weihnachtsgechenk.


QUALITYLAND - eine genial konzipierte Gesellschafts-Satire


Marc-Uwe Kling ist nicht nur für mich mittlerweile der Orwell des 21. Jahrhunderts. Er bezeichnet seinen neuen Roman selbst als lustige Dystrophie - für ihn kein Widerspruch. Es macht unheimlich Spaß, mit ihm ins QUALITYLAND zu reisen.

Hörbuch QUALITYLAND von Marc-Uwe Kling

QUALITYLAND ist das Land der Superlative, in dem die Digitalisierung bereits komplett umgesetzt wurde. Neben einem Reiseführer und Webartikeln, die Informationen über das Land geben, nimmt der Roman mit interessanten Protagonisten Fahrt auf...


Freitag, 22. September 2017

15 Jahre yourIT - Digitalisierung total - Unsere bisher besten 5 Jahre

Die Zeit rast: Nun wird unser Baby, das IT-Systemhaus yourIT in Hechingen, auch schon wieder 15 Jahre alt. Wir finden: Ein Grund, kurz innezuhalten und über die Entwicklungen der vergangenen Jahre nachzudenken - und Danke zu sagen. Aber vor allem ein Grund zu feiern. 15 Jahre yourIT - das bedeutet auch 15 Jahre im Zeichen der Digitalisierung. Wir haben wirklich viel erreicht...


15 Jahre yourIT - Unsere Digitalisierungsthemen
15 Jahre yourIT - Unsere Digitalisierungsthemen

15 Jahre yourIT - Unsere Digitalisierungsthemen

Digitalisierungs-Forum am 06. Oktober 2017 von 14 bis 17 Uhr im Hofgut Domäne Hechingen.

Unsere Digitalisierungs-Themen und -Vorträge:
- Live-Hacking
- EU-DSGVO
- GSD - Dokumenten- und Prozessmanagement
- LOSSTECH - Intelligente Datenspeicher
- HORNETsecurity - Digitale SPAM-Fliegenfalle
- BIS Telefonsysteme - Kommunikation mit ALL-IP
- EPSON - Dokumenten-Digitalisierung
- ACMP - Desktop-Automatisierung
- YUBICO - Digitale Zugangskontrolle
- KENTIX - Digitale Zutrittskontrolle
- PÜG - Digitalisierung - aber sicher
- yourIT - Die Risiken der Digitalisierung

Auch Kurzentschlossene sind herzlich willkommen. Anmeldung an events@yourit.de oder über https://www.yourit.de/veranstaltungen.